Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aufruf zum Gedenken anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung

Am 8. Mai um 10 Uhr versammeln wir uns am Sowjetischen Ehrenmal um des 75. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus zu gedenken. Aufgrund der besonderes Situation im Zuge der Corona-Pandemie sind folgende Auflagen einzuhalten: Maximale Teilnehmerzahl: 25, Mindestabstand der Teilnehmer zueinander: 1,5 Meter. 

Liebe Woltersdorferinnen und Woltersdorfer,

gerne würde ich Sie gerade wie in jedem Jahr auf der Maiwiese begrüßen, um zusammen bei Bratwurst und Bier gute Gespräche zu führen. Wir alle wissen, warum dies am 1. Mai 2020 nicht möglich ist. Nichts desto trotz ist Solidarität die große Überschrift des Maikampftages. Und solidarisch sein bedeutet in diesem Jahr Abstand halten, zuhause bleiben, um vor allem die Alten und Kranken vor einer gefährlichen Krankheit zu schützen. 

Doch bereits jetzt gilt es darum zu kämpfen, wie wir die Folgen der Krise bewältigen. Der Staat mobilisiert Milliardenbeträge, um Menschen und Wirtschaft zu schützen. Das ist richtig. Doch wer die Solidarität der gesamten Gesellschaft in Anspruch nimmt, für den müssen auch bestimmte Regeln gelten. Konzerne, die Staatshilfen in Anspruch nehmen, dürfen keine Millionenboni, keine Dividenen ausschütten und keine Massenentlassungen vornehmen. Wir lernen gerade auf schmerzhafte Weise, welche Tätigkeiten wirklich systemrelevant sind. Zeigen wir Anerkennung für die Pflegeberufe und für den Einzelhandel nicht nur durch Applaus, sondern endlich auch durch eine gerechte Bezahlung. 

Begehen wir den 1. Mai 2020 jeder für sich, aber in Gedanken an den anderen. Lassen Sie uns bis zum 1. Mai 2021 darum kämpfen, dass dieses Land gerechter und sozialer aus der Krise kommt, als es hineingegangen ist. 

Sebastian Meskes, Vorsitzender DIE LINKE Woltersdorf 

DIE LINKE. Woltersdorf an der Schleuse

Aktuelles


1. Mai gesund und munter - wieder im Jahr 2021

Ihre und Eure Gesundheit liegt uns am Herzen. Eine Großveranstaltung wie unsere Maifeier auf der Maiwiese ist daher auf absehbare Zeit nicht möglich. Wir freuen uns daher auf den 1. Mai 2021. Weiterlesen


Wohnen und Mobilität als neue Schwerpunkte: WoltersdorferLINKE wählt neuen Vorstand

DIE LINKE Woltersdorf hat am vergangenen Montag während ihrer Frühjahrsklausur einen neuen Ortsvorstand gewählt. Einstimmig zum Vorsitzenden wiedergewählt wurde der 39-jährige Sebastian Meskes für eine seine vierte Amtszeit. Meskes führt die Woltersdorfer LINKE seit 2014. Weitere Mitglieder des Ortsvorstandes sind Julia Wiedemann, Ulli Franke, Anny... Weiterlesen


Woltersdorf bekommt eine Regine-Hildebrandt-Straße

Der Ausschuss für Ortsentwicklung und Ortsgestaltung der Gemeindeverttretung Wolterdorf hat in der vergangenen Sitzung einem Antrag der LINKEN auf Bennenung eines Platzes oder einer Straße nach der bekannten Brandenburger Politikerin Regine-Hildebrandt zugestimmt. Bereits anlässlich des Geburtstages der leider zu früh verstorbenen Hildebrandt im... Weiterlesen


LINKE stimmt Haushalt 2020 zu

DIE Woltersdorf hat dem Haushaltsentwurf 2020 der Gemeinde Woltersdorf zugestimmt. Auch wenn in der abschließenden Sitzung der Gemeindevertretung noch umfangreiche Änderungen vorgenommen wurden, der der Entwurf insgesamt für uns tragbar. Für uns wichtige Punkte wie die auskömmliche Finanzierung von Investitionen bei unserer Freiwilligen Feuerwehr... Weiterlesen


Aufruf zum Gedenken - 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Am 27. Januar vor 75. Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Seither wird an diesem Jahrestag an die Millionen Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erinnert. Wir rufen daher alle Woltersdorferinnen und Woltersdorfer auf, sich am kommenden Montag um 10 Uhr am VdN-Mahnmal in der Berlin Straße zu... Weiterlesen


Stolperstein in der Werderstraße eingelassen

Unsere Mitglieder Anny Przyklenk und Lothar Löbel haben sich der Verlegung eines Stolpersteins in der Werderstraße beteiligt. Die MOZ berichtet: Weiterlesen


Solidarisch sein: Jetzt der VVN-BdA beitreten

Die Entziehung der steuerrechtlichen Gemeinnützigkeit der VVN-BdA halten wir für einen der größten politischen Fehltritte seit 1945. Deshalb rufen wir dazu auf, gerade jetzt Mitglied in der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten zu werden.  Hier geht es zum Eintrittsformular: https://vvn-bda.de/mitglied-werden/ Weiterlesen


Aufruf zum Gedenken am 9. November

Vor 81 Jahren, am 9. November 1938, brannten in ganz Deutschland und Synagogen und jüdische Geschäfte. Organisierte Schlägertrupps legten Brände, misshandelten und töteten tausende Jüdinnen und Juden. Spätestens an diesem Tag wurde es für jedermann offensichtlich, dass in Deutschland Antisemitismus und Rassismus offizielle staatliche Politik... Weiterlesen


Einladung zum politischen Stammtisch

DIE LINKE Woltersdorf läd zum ihrem ersten politischen Stammtisch am Mittwoch in die Taverna Achillion am Rathaus ein. Wir haben Lust mit interessierten Woltersdorfer*innen ins Gespräch zu kommen. Wer sich auf ein Getränk oder auch zwei mit uns zum Plaudern treffen möchte, kann gern vorbei kommen. Ob Auswertung der letzten Landtagswahlen,... Weiterlesen


Politischer Filmabend in Woltersdorf

Am Montag, den 12. August lädt DIE LINKE Woltersdorf zum politischen Filmabend in die Alte Schule. Gezeigt wird "Im Inneren Kreis" ein Werk, das Verbindungen zwischen der Nazi-Szene und den deutschen Geheimdiensten aufzeigt. Zur Diskussion stehen nach dem Film die Landtagskandidatin Franziska Schneider und der Abgeordnete Volkmar Schöneburg zur... Weiterlesen


Kontakt zum Ortsverband

Vorsitzender: Sebastian Meskes 

Tel: 03362-88 50 772

sebastian.meskes@gmail.com

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.