Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuell


Bündnis für sozialen Frieden!" für Fürstenwalde und Oder-Spree - Vernetzungstreffen

ehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitstreiter*innen und Mitstreiter,

liebe Freundinnen und Freunde,

 

Strom, Heizung, Benzin, Lebensmittel – die Preise explodieren. Jede/r ist betroffen.

Die große Mehrheit der Gesellschaft droht, ihren hart erarbeiteten Wohlstand zu verlieren. Familien wie Selbstständige, Rentner*innen wie Angestellte – uns alle erdrücken die Energiekosten. Kleinen Betrieben und Vereinen droht die Insolvenz.

Inflation heißt für die große Mehrheit: Erspartes wird enteignet, Lohn wird gekürzt. Wer ohnehin nur mit Mühe und Not über die Runden kommt, den trifft es am stärksten. Viele Gehälter waren vorher schon zu klein, Renten und Sozialleistungen zu gering, Mieten zu hoch.

Brandenburg weit gründen sich unter der gemeinsamen Forderung „Gerechtigkeit jetzt!“ Bündnisse für sozialen Frieden.

Hier vernetzen sich zahlreiche ehrenamtliche Akteure und soziale Vereine, Gewerkschaften und Initiativen.

 

Vernetzen sich um Protest zu bündeln und Forderungen an die Politik in Stadt, Landkreis, Land und Bund zu formulieren. Vernetzen sich aber auch, um gemeinsam vor Ort konkrete Hilfe zu verabreden und zu leisten.

 

Als LINKE in Fürstenwalde wollen wir hierbei gerne mit Ihnen gemeinsam im Bündnis "Gerechtigkeit jetzt - Bündnis für sozialen Frieden!" für Fürstenwalde und Oder-Spree mitwirken und machen gerne den Anfang und laden zum Auftakt, zum Vernetzungstreffen am Mittwoch den 23. November 2022, 17 Uhr ein.

Gerne stellen wir unsere „Rote Bank“, das Bürgerbüro der LINKEN, in der Mühlenstraße 15 (ehemalige Commerzbank) dafür zur Verfügung.

 

Wir würden uns freuen, wenn unsere Initiative zum Auftakt für ein starkes und engagiertes Bündnis für die Schwächsten in unserer Gesellschaft werden kann und freuen uns über Ihr / Euer Mittun!

 

Liebe Grüße – bis zum 23. November 2022!

 

 

Stephan Wende

für DIE LINKE. Fürstenwalde

 

 

Privat:

Stephan Wende

+49 3361 736117 I +49 172 4319255

 

Wo alle Schuld sind, ist es keiner. (Hannah Arendt)

 


Termine Ortsverbände


Bündnis für sozialen Frieden!" für Fürstenwalde und Oder-Spree - Vernetzungstreffen

Strom, Heizung, Benzin, Lebensmittel – die Preise explodieren. Jede/r ist betroffen

23. November 2022 17:00 Uhr, Bürgerbüro "Rote Bank" ,Mühlenstraße 15, 15517 Fürstenwalde

 

+ Bitte mitmachen +++ Bitte weitersagen +++ Bitte mitmachen +++ Bitte weitersagen +++ Bitte mitmachen ++

 

ehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitstreiter*innen und Mitstreiter,

liebe Freundinnen und Freunde,

 

Strom, Heizung, Benzin, Lebensmittel – die Preise explodieren. Jede/r ist betroffen.

Die große Mehrheit der Gesellschaft droht, ihren hart erarbeiteten Wohlstand zu verlieren. Familien wie Selbstständige, Rentner*innen wie Angestellte – uns alle erdrücken die Energiekosten. Kleinen Betrieben und Vereinen droht die Insolvenz.

Inflation heißt für die große Mehrheit: Erspartes wird enteignet, Lohn wird gekürzt. Wer ohnehin nur mit Mühe und Not über die Runden kommt, den trifft es am stärksten. Viele Gehälter waren vorher schon zu klein, Renten und Sozialleistungen zu gering, Mieten zu hoch.

Brandenburg weit gründen sich unter der gemeinsamen Forderung „Gerechtigkeit jetzt!“ Bündnisse für sozialen Frieden.

Hier vernetzen sich zahlreiche ehrenamtliche Akteure und soziale Vereine, Gewerkschaften und Initiativen.

 

Vernetzen sich um Protest zu bündeln und Forderungen an die Politik in Stadt, Landkreis, Land und Bund zu formulieren. Vernetzen sich aber auch, um gemeinsam vor Ort konkrete Hilfe zu verabreden und zu leisten.

 

Als LINKE in Fürstenwalde wollen wir hierbei gerne mit Ihnen gemeinsam im Bündnis "Gerechtigkeit jetzt - Bündnis für sozialen Frieden!" für Fürstenwalde und Oder-Spree mitwirken und machen gerne den Anfang und laden zum Auftakt, zum Vernetzungstreffen am Mittwoch den 23. November 2022, 17 Uhr ein.

Gerne stellen wir unsere „Rote Bank“, das Bürgerbüro der LINKEN, in der Mühlenstraße 15 (ehemalige Commerzbank) dafür zur Verfügung.

 

Wir würden uns freuen, wenn unsere Initiative zum Auftakt für ein starkes und engagiertes Bündnis für die Schwächsten in unserer Gesellschaft werden kann und freuen uns über Ihr / Euer Mittun!

 

Liebe Grüße – bis zum 23. November 2022!

 

 

Stephan Wende

für DIE LINKE. Fürstenwalde

 

 

Privat:

Stephan Wende

+49 3361 736117 I +49 172 4319255

 

Wo alle Schuld sind, ist es keiner. (Hannah Arendt)

 

Termine Linksjugend

Keine Nachrichten verfügbar.

Gender Care Gap – notwendige Arbeit immer noch ungleich verteilt.

Wir alle sind in unserem Lebensverlauf auf die fürsorgliche Zuwendung und Versorgung anderer angewiesen. Diese Care-Arbeiten werden vor allem von Frauen und Mädchen getragen. Weltweit übernehmen Frauen täglich mehr als 12 Milliarden Stunden unbezahlte Sorgearbeit (Oxfam-Studie 2020). Würden diese auch nur mit dem Mindestlohn bezahlt, wäre diese Summe 24 Mal größer als der Umsatz der Tech-Riesen Apple, Google und Facebook zusammen. Weiterlesen

Hat Die Linke die Arbeiter verloren?

Interview mit Dr. Mario Candeias Weiterlesen

Missglückte NS-Fiction

„Zone of Interest“ will experimentelles Gewaltkino sein, in dem Gewalt nicht gezeigt wird. Ob das den gewünschten Effekt hat, ist fraglich. Weiterlesen

Mitglied werden - Bild anklicken!

Jetzt Mitglied werden!

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit.
Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr.
Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums.
Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.