Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuell


Gemeinsame Pressemitteilung von Christian Stauch, Sebastian Meskes und Jan Manshardt

Im Vorfeld der Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Woltersdorf stellten die Kandidaten von Bündnis90/Die Grünen und der LINKEN, Jan Manshardt und Sebastian Meskes, viele Übereinstimmungen mit dem Stichwahlkandidaten der SPD, Christian Stauch fest. Einig sind sich alle drei, dass die Themen Schulwegsicherung und die Umsetzung des schulnahen Hortes, die Verkehrsberuhigung z.B. durch mehr Tempo 30 für Lkw und Verdichtung des Nahverkehrsangebotes Priorität haben. Ferner sollen Angebote für Jugendliche verbessert, die Radwege ausgebaut und langfristig die Grundlagen für eine verbesserte Nahverkehrsanbindung an Erkner geschaffen werden. Für diese und andere Vorhaben möchte man gemeinsam in den kommenden Jahren die notwendigen Mehrheiten in der Gemeindevertretung erreichen.

Für Stauch sprechen aus Sicht von Manshardt und
Meskes seine Erfahrung als Verwaltungsmitarbeiter und Gemeindevertreter und seine klare
Abgrenzung gegen rechts. Christian Stauch ist seit vielen Jahren im Ort aktiv, hier verwurzelt,
authentisch und für jeden ansprechbar.

Bei der Wahl am 26. September erreichten Stauch, der im Hauptwahlgang die meisten Stimmen auf
sich vereinen konnte, Manshardt und Meskes zusammen ca. 65 Prozent der Wählerstimmen. Meskes
und Manshardt rufen für den 10. Oktober zur Wahl von Stauch auf.

Christian Stauch
Sebastian Meskes
Jan Manshardt


Termine

  1. 18:30 - 22:00 Uhr
    Erkner, Carl-Bechstein-Gymnasium, Neu Zittauer Straße 2, Aula SVV Erkner

    19. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Erkner

    In meinen Kalender eintragen

DIE LINKE macht den Unterschied - Entlasten, Helfen, Umbauen.

Ein Vorstoß für einen Inflationsausgleich beim Mindestlohn und mehr in Thüringen, Milliarden für sozial-ökologische Krisenbewältigung in Bremen, ein Netzwerk der Wärme für Berlin, ein Brandenburg-Plan und noch viel mehr: Wie sich DIE LINKE in Landtagen und Landesregierungen gegen Energiepreiskrise und für solidarische Maßnahmen einsetzt. Weiterlesen

Vergesellschaftungen im Energiesektor – für eine zukunftssichere Energieversorgung

Die Energiepreise und es mehren sich Forderungen in der gesellschaftlichen Linken, die Enteignungsdebatte auf eine Vergesellschaftung großer Energiekonzerne auszudehnen und so die öffentliche Kontrolle über diesen wichtigen Teil der Daseinsvorsorge sicherzustellen. Vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Klimakrise stellt sich hier jedoch die Frage nach der Zukunftsfähigkeit solcher Milliardeninvestitionen. Weiterlesen

Um die Klimakatastrophe aufzuhalten, müssen wir ins Herz der Bestie.

Zu den Ergebnissen des Weltklimagipfels in Ägypten und Konsequenzen Weiterlesen

Mitglied werden - Bild anklicken!

Jetzt Mitglied werden!

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit.
Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr.
Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums.
Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.