Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

Sebastian Meskes

DIE LINKE zieht mit Sebastian Meskes in den Bürgermeisterwahlkampf

Die Mitglieder der Woltersdorfer LINKEN haben Sebastian Meskes einstimmig zu ihrem Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Woltersdorf nominiert. Die Unterlagen zur Kandidatur wurden am Mittwoch bei der Wahlleiterin im Rathaus eingereicht.

Der 40jährige Vater zweier Kinder arbeitet zur Zeit als Büroleiter eines Abgeordnetenbüros im Deutschen Bundestag. In der Woltersdorfer Politik ist Meskes bereits seit 2013 aktiv. Zunächst als sachkundiger Einwohner im Sozialausschuss, seit 2014 als Mitglied der Gemeindevertretung. Seit 2015 leitet er die Gemeindevertretung als Vorsitzender.

Als Bürgermeister möchte sich Meskes vor allem für den sozialen Zusammenhalt im Ort einsetzen. „Woltersdorf ist ein attraktiver und schnell wachsender Ort, was große Chancen für die Gemeinde bietet. Allerdings muss dieser Prozess aktiv gestaltet werden. Wir brauchen mehr Investitionen im Bereich im Kita und Schule, um mit dem Wachstum Schritt halten zu können. Wir brauchen eine aktive Wohnraumpolitik, damit unser Ort für alle bezahlbare Heimat bleibt. Auch müssen wir Aufmerksamkeit und Geld in unser Verkehrsnetz stecken, den ÖPNV und die Radwege ausbauen und vor allem unsere Schulwege sicherer machen“, fasst der Kandidat seine wichtigsten Ziele zusammen.

„Großes Augenmerk möchte ich auf die Bewältigung der Folgen der Corona-Krise richten. Der oder die zukünftige Bürgermeisterin muss mithelfen, dass Vereine und Kultur im Ort wieder durchstarten können und allen Kindern und Jugendlichen unabhängig vom Geldbeutel der Eltern sinnvolle Freizeitangebote gemacht werden können. Ich möchte den Bürgerinnen und Bürgern mehr Beteiligungsmöglichkeiten in der Gemeindepolitik bieten und werde mich daher unter anderem für die Einführung eines Bürgerhaushaltes stark machen“, so Meskes abschließend.


Vor uns die Sintflut

„Nach uns die Sintflut“, war viel zu lange das Motto des entfesselten Kapitalismus. Unser Motto muss hingegen lauten: „Vor uns die Sintflut“. Wer die Katastrophe vor Augen hat, der handelt. JETZT! Weiterlesen

Unsere Kampagne zur Bundestagswahl

DIE LINKE präsentierte am Mittwoch ihre neue Wahlkampagne. Dabei wurde deutlich, mit welchen Themen und Motiven die Partei in den Wahlkampf ziehen wird. Mehr erfahrt ihr hier. Weiterlesen

Warme Worte, kalte Progression

Was plant die Union im Bereich Arbeit? Susanne Ferschl hat sich das Wahlprogramm der CDU angeschaut und findet da viel Schönfärberei und neoliberale Agenda-Logik. Warum hinter den schönen Floskeln der CDU/CSU tatsächlich Ausbeutung lauert und was DIE LINKE stattdessen fordert, erfahrt ihr hier. Weiterlesen

Thomas Nord

Mitglied des Deutschen Bundestages

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Mitglied werden - Bild anklicken!

Jetzt Mitglied werden!

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit.
Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr.
Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums.
Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.