Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

zur Wahl der Gemeindevertretung

Sebastian Meskes, DIE LINKE

Listenplatz 1 und Kandidat für den Kreistag
Jahrgang 1980, Angestellter

Seit  2012 mit meinem zwei Kindern und meiner Frau in Woltersdorf, bin als Büroleiter im Bundestag beschäftigt und seit 2014 Mitglied der Gemeindevertretung und war zuletzt Vorsitzender des Ortsparlaments. Als Mitglied des Hauptausschusses und des Sozialausschusses habe ich mich vor allem für die Belange von Familien eingesetzt. Mein Schwerpunkt sind ausreichende und bezahlbare Kita-Plätze für alle. Diese Arbeit würde ich gerne fortsetzen und bitte für die nächsten fünf Jahre um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme. 

 

Jutta Herrmann, parteilos

Listenplatz 2
Jahrgang 1953, Rentnerin

Auch nach 20 Jahren als Abgeordnete der Linken habe ich immer noch Freude an der Herausforderung, das Leben in unserem Ort mitzugestalten. Dabei ist noch viel zu tun, deshalb möchte ich diese Aufgabe gerne fortsetzen. Meine Ziele für die kommende Wahlperiode sind das Schaffen von mehr Kitaplätzen, der Abbau der Ausnahmegenehmigungen, der Neubau eines Hortgebäudes und einen Treffpunkt für Jugendliche zu schaffen. 

 

Martha Herzog, DIE LINKE

Listenplaz 3
Jahrgfang 1983, Lehrerin

Ich bin verheiratet, habe eine dreijährige Tochter, einen Hund und wohne seit 2012 in Woltersdorf. Als Lehrerin unterrichte ich Geschichte an einem Schulzentrum in Eberswalde. 2018 wurde ich als sachkundige Einwohnerin in den Finanzausschuss berufen. Mit ist es wichtig, dass Woltersdorf ein Ort ist und bleibt, an dem sich alle wohlfühlen - egal ob jung oder alt. Wir brauchen einen Jugendclub, damit Jugendliche einen Ort haben, an dem sie sich treffen können. Und wir brauchen einen gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr, der es allen ermöglicht, tägliche Wege barrierefrei zurückzulegen.

Ulf Brümmel, parteilos

Listenplatz 4
Jahrgfang 1964, Angestellter

Meine Familie und ich wohnen seit 1999 in Woltersdorf. Ich arbeite als Angestellter in der Bundesdruckerei GmbH und habe 2 erwachsene Kinder, die bereits ausgezogen sind und studieren. Seit 2016 bin ich Mitglied der Gemeindevertretung und im Bauausschuss tätig. Dort liegen meine Schwerpunkte in der Gestaltung der örtlichen Infrastruktur – insbesondere der Neu-sowie Ausbau von Straßen und Radwegen ist mir wichtig. Ebenfalls bin ich Mitglied des SV Woltersdorf und dort als Abteilungsleiter Badminton tätig. Wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken, würde ich erneut viel Zeit und Arbeit in die Tätigkeit als Gemeindevertreter investieren. Ich bitte um Ihre Stimme.

Helgrid Kutz, parteilos

Listenplatz 5
Jahrgang 1945, Rentnerin

Wolfgang Berthold, parteilos

Listenplatz 6
Jahrgang 1941, Rentner

Aus Berlin-Reinickendorf kommend bin ich seit 2002 Bürger im lebenswerten Woltersdorf.

Mit dem erworbenen Fachwissen als langjähriger Betriebskaufmann beim Energieversorger BEWAG (jetzt Vattenvall) konnte ich mich als sachkundiger Einwohner im Finanzausschuss der Gemeindevertretung Woltersdorf über mehrere Jahre einbringen.

Meine Ziele:

- soziales und seniorengerechtes Bauen unter Nutzung ansprechender Gestaltungsmöglichkeiten zu einem lebenswerten  Wohnen in unserem Ort
- Verschmelzung von Wirtschaft und Tourismus mittels Handwerk und Gewerbe in Woltersdorf.

Zur Umsetzung dieser meiner Ziele bitte ich um Ihre Stimme.

Julia Wiedemann, DIE LINKE

Listenplatz 7
Jahrgang 1980, Angestellte

Ich wohne  2012 mit meinem zwei Kindern und meinem Partner in Woltersdorf. Beruflich arbeite ich in der Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE im Bereich Internationale Politik. Im Ehrenamt bin ich Co-Kreisvorsitzende der LINKEN in Oder-Spree. In Woltersdorf war ich zuletzt sachkundige Einwohnerin im Finanzausschuss. Dank gestiegener Steuereinnahmen ist Woltersdorf finanziell sehr gut aufgestellt. Eine solide Haushaltsplanung ist wichtig, doch kommen verschleppte Investitionen langfristig teuer zu stehen. Wir dürfen dringende Investitionen in Infrastruktur und sinnvolle Verbesserungen für das Zusammenleben in Woltersdorf nicht aus Spargründen verhindern, sondern sollten unsere finanziellen Mittel zum Wohle aller einsetzen.

Bernd Taubert, parteilos

Listenplatz 8
Jahrgang 1945, Rentner

Meine Schwerpunkte sind 

Erhalt der Traditionsstraßenbahn Woltersdorf und eine enge Zusammenarbeit innerhalb des Beirats mit der Leitung der Schöneicher Straßenbahn. Ich werde mich für den Ausbau und die Verbesserung der Radwege innerhalb der Straßenbaumaßnahmen einsetzen.

 

Alexander Krueger

Anny Przyklenk, DIE LINKE

Listenplatz 9
Jahrgang 1942, Rentnerin

Seit 1999 bin ich Woltersdorferin. 

Meine frühere berufliche Tätigkeit, hat mich gelehrt, dass Bildung  - ganz  besonders in der heutigen Zeit -  ein unschätzbarer Wert ist. Dass für  alle Menschen  optimale Zugangsbedingungen zu Bildung geschaffen werden, dafür setzte und setze ich mich ein.

Mathias Klätte, DIE LINKE

Listenplatz 10
Jahrgang 1980, Angestellter


Kontakt zum Ortsverband

Vorsitzender: Sebastian Meskes 

Tel: 03362-88 50 772

sebastian.meskes@gmail.com

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.