Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Fürstenwalde

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Stadtverbandes Fürstenwalde. Auf den folgenden Seiten und Menüpunkten finden Sie aktuelle Beiträge, sowie Informationen über den Stadtverband, über die Ansprechpartner im Ortsvorstand und über unsere Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Fürstenwalde. 

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Ismail Al-Kayed, Vorsitzender des Stadtverbandes

 

Aktuelles aus dem Stadtverband


DIE LINKE im westlichen Oder-Spree fordert Impfzentrum und Shuttleservice

Die Ortsverbände der LINKEN in Erkner, Schöneiche und Woltersdorf fordern zusammen mit dem linken Direktkandidaten für den Bundestag, Stefan Kunath, ein Impfzentrum für das westliche Oder-Spree, vorzugsweise in Erkner. "Der Landkreis Oder-Spree wurde bei den Planungen für den Aufbau von Impfzentren bisher nicht berücksichtigt. Die Impfzentren in Frankfurt(Oder) und Schönefeld sind vom westlichen Oder-Spree nur umständlich zu erreichen. Gerade für die über 80-jährigen als erste Zielgruppe der Impfkampagne ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft beschwerlich, das Auto fällt für viele Seniorinnen und Senioren als Alternative ebenfalls aus", so die Kritik der LINKEN. 

Bis ein zu eröffnendes Impfzentrum in Erkner Abhilfe schaffen kann, sieht DIE LINKE die Kommunen in der Pflicht, einen Shuttleservice für Seniorinnen und Senioren nach Schönefeld zu Verfügung zu stellen, damit alle, die wollen, ihr Impfangebot auch tatsächlich wahrnehmen können. Entsprechende Anträge werden die Linksfraktionen Schöneiche, Erkner und Woltersdorf an die jeweiligen Gemeindevertretungen stellen.

In Woltersdorf bietet DIE LINKE darüber hinaus Mitfahrgelegenheiten nach Schönefeld an, bis ein kommunaler Fahrdienst diese Fahrten übernehmen kann. Fahrten können unter 03362/884360 vereinbart werden. 

Nachrichten aus der Stadtfraktion


DIE LINKE im westlichen Oder-Spree fordert Impfzentrum und Shuttleservice

Die Ortsverbände der LINKEN in Erkner, Schöneiche und Woltersdorf fordern zusammen mit dem linken Direktkandidaten für den Bundestag, Stefan Kunath, ein Impfzentrum für das westliche Oder-Spree, vorzugsweise in Erkner. "Der Landkreis Oder-Spree wurde bei den Planungen für den Aufbau von Impfzentren bisher nicht berücksichtigt. Die Impfzentren in Frankfurt(Oder) und Schönefeld sind vom westlichen Oder-Spree nur umständlich zu erreichen. Gerade für die über 80-jährigen als erste Zielgruppe der Impfkampagne ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft beschwerlich, das Auto fällt für viele Seniorinnen und Senioren als Alternative ebenfalls aus", so die Kritik der LINKEN. 

Bis ein zu eröffnendes Impfzentrum in Erkner Abhilfe schaffen kann, sieht DIE LINKE die Kommunen in der Pflicht, einen Shuttleservice für Seniorinnen und Senioren nach Schönefeld zu Verfügung zu stellen, damit alle, die wollen, ihr Impfangebot auch tatsächlich wahrnehmen können. Entsprechende Anträge werden die Linksfraktionen Schöneiche, Erkner und Woltersdorf an die jeweiligen Gemeindevertretungen stellen.

In Woltersdorf bietet DIE LINKE darüber hinaus Mitfahrgelegenheiten nach Schönefeld an, bis ein kommunaler Fahrdienst diese Fahrten übernehmen kann. Fahrten können unter 03362/884360 vereinbart werden. 


Kontakt zum Stadtverband

Vorsitzender: Ismail Al-Kayed 
Stellv. Vorsitzender: Peter-Martin Mattigk

Bürgerbüro "Rote Bank"
Mühlenstraße 15, 15517 Fürstenwalde
Telefon: (03361) 598 46 57
Fax: (03361) 598 50 72
E-Mail: info@linke-fuerstenwalde.de

www.linke-fuerstenwalde.de

 

Öffnungszeiten des Bürgerbüros

Montag

10 - 12 Uhr

13 - 16 Uhr

Dienstag 

10 - 12 Uhr

Donnerstag

10 - 12 Uhr

Termine


DIE LINKE im westlichen Oder-Spree fordert Impfzentrum und Shuttleservice

Die Ortsverbände der LINKEN in Erkner, Schöneiche und Woltersdorf fordern zusammen mit dem linken Direktkandidaten für den Bundestag, Stefan Kunath, ein Impfzentrum für das westliche Oder-Spree, vorzugsweise in Erkner. "Der Landkreis Oder-Spree wurde bei den Planungen für den Aufbau von Impfzentren bisher nicht berücksichtigt. Die Impfzentren in Frankfurt(Oder) und Schönefeld sind vom westlichen Oder-Spree nur umständlich zu erreichen. Gerade für die über 80-jährigen als erste Zielgruppe der Impfkampagne ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft beschwerlich, das Auto fällt für viele Seniorinnen und Senioren als Alternative ebenfalls aus", so die Kritik der LINKEN. 

Bis ein zu eröffnendes Impfzentrum in Erkner Abhilfe schaffen kann, sieht DIE LINKE die Kommunen in der Pflicht, einen Shuttleservice für Seniorinnen und Senioren nach Schönefeld zu Verfügung zu stellen, damit alle, die wollen, ihr Impfangebot auch tatsächlich wahrnehmen können. Entsprechende Anträge werden die Linksfraktionen Schöneiche, Erkner und Woltersdorf an die jeweiligen Gemeindevertretungen stellen.

In Woltersdorf bietet DIE LINKE darüber hinaus Mitfahrgelegenheiten nach Schönefeld an, bis ein kommunaler Fahrdienst diese Fahrten übernehmen kann. Fahrten können unter 03362/884360 vereinbart werden.