Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Stadtverband


LINKE Fürstenwalde reicht Wahlvorschläge ein.

DIE LINKE in Fürstenwalde hat beim Wahlleiter der Stadt Fürstenwalde, Christoph Malcher, ihre Wahlvorschläge zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung und des Ortsbeirats Trebus eingereicht.

DIE LINKE in Fürstenwalde hat beim Wahlleiter der Stadt Fürstenwalde, Christoph Malcher, ihre Wahlvorschläge zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung und des Ortsbeirats Trebus eingereicht.

"Ich freue mich", sagte der Ortsvorsitzende der LINKEN, Marc Oesingmann, "dass wir uns mit einer guten Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und Neueinsteigern zur Wahl stellen."

Alle bisherigen Mitglieder der Fraktion kandidieren auch am 26. Mai 2019 wieder. 

"Sehr herzlich begrüßen wir auch die parteilosen Fürstenwalder, die mit uns gemeinsam auf der Liste der LINKEN für ein sozial gerechtes und liebenswertes Fürstenwalde kandidieren und sich engagieren."

Dazu gehören auch der Betriebsrat der Deutschen Bahn, Andreas Pfeiffer, der sich schon in den vergangenen Jahren aktiv bei der Ausgestaltung des Bürgerbudgets beteiligt hat und sich für die weitere Entwicklung des FSV Union und des Heidelandes engagiert.

"Auch die Kandidatur von Maik Fiege, Saunameister im schwapp, ist deutlich mehr als "nur heißer Dampf", den es sonst beim Saunameister gibt." sagt der Fraktionsvorsitzende Stephan Wende verschmitzt.

"Maik Fiege wird uns helfen, die Sportstadt und den Tourismusstandort Fürstenwalde weiterzuentwickeln."

Die 15-köpfige Liste der LINKEN führt wieder der Fraktionsvorsitzende Stephan Wende an.

Ihm folgen Jutta Bargenda, Monika Fiedler, Rene Benz, Helga Juraschek und Gerold Sachse. 

Des weiteren kandidieren Sylvia Müller, Peter Engert, Frithjof Bastian, Marc Oesingmann, Jürgen Grasnick, Peter-Martin Mattigk, Maik Fiege, Jürgen Lehmann und Andreas Pfeiffer.

Jüngster auf der Liste der LINKEN ist der neunzehnjährige Jurastudent Peter-Martin Mattigk und als Lebenserfahrenste kandidiert die 76jährige Helga Juraschek. 

Für den Ortsbeirat Trebus bewirbt sich wieder Monika Fiedler.

13 dieser 15 Kandidatinnen und Kandidaten stehen auch im Wahlkreis 2 zur Kreistagswahl auf dem Stimmzettel.

Als Spitzenkandidaten wurden von der Gesamtmitgliederversammlung der LINKEN in Oder-Spree auch hier Stephan Wende und Jutta Bargenda gewählt. Beide sind bereits Mitglieder des Kreistages.


Ältere Beiträge

2014 - heute

Ältere Beiräge