Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Stadtverband


Sebastian Meskes

DIE LINKE Woltersdorf für Regine-Hildebrandt-Platz

DIE LINKE Woltersdorf für Regine-Hildebrandt-Platz

DIE LINKE in Woltersdorf spricht sich anlässlich des 78. Geburtstages von Regine Hildebrandt am 26. April 2019 für die Benennung eines Platzes nach der bundesweit bekannten SPD-Politikern aus. 

Hildebrandt war Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer, Ministerin im Kabinett de Maizière sowie Ministerin des Landes Brandenburg. Ihr offenes, herzliches und volksnahes Auftreten machte sie weit über Brandenburg hinaus bekannt und populär. Hildebrandt verbrachte ihren Lebensabend in Woltersdorf und hat hier ihre letzte Ruhe gefunden. 

Anlässlich ihres Geburtstages schlägt DIE LINKE Woltersdorf vor, die "Mutter Courage des Ostens" mit der Benennung eines Platzes zu ehren. Vorstellbar wäre zum Beispiel die symbolische und daher unbürokratisch mögliche Benennung des Marktplatzes nach Hildebrandt, der bisher keinen Namen trägt. Die Partei wird den Vorschlag in die neu zu wählende Gemeindevertretung einbringen.


Ältere Beiträge

2014 - heute

Ältere Beiräge