Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Woltersdorf bekommt eine Regine-Hildebrandt-Straße

Der Ausschuss für Ortsentwicklung und Ortsgestaltung der Gemeindeverttretung Wolterdorf hat in der vergangenen Sitzung einem Antrag der LINKEN auf Bennenung eines Platzes oder einer Straße nach der bekannten Brandenburger Politikerin Regine-Hildebrandt zugestimmt. Bereits anlässlich des Geburtstages der leider zu früh verstorbenen Hildebrandt im Jahr 2019 hatte DIE LINKE öffentlich gefordert, mit einer solchen Benennung an die bekannteste Einwohnerin unserer Gemeinde zu erinnern. 

Der Auschuss hat sich nun mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, den Namen Regine Hildbrandts bei der Benennung einer nächsten zu bauenden Straßen zu berücksichtigen. 

Regine Hildebrandt war u. a. Sozialministerin des Landes Brandenburgs und bundesweit unter ihrem Spitznamen "Mutter Courage des Ostens" bekannt. Sie verbrachte den letzten Teil ihres Lebens in Woltersdorf und ist hier bestattet.  


Verantwortlich für den Inhalt der Seite

Sebastian Meskes